Online Kyudo – 13. November 2020

Kyudoübungen im Alltag

Autofahren

Setzt euch bewusst aufrecht hin – gestreckte Wirbelsäule – und richtet den mittleren Rückspiegel entsprechend aus. Versucht, die Haltung über die gesamte Fahrt aufrecht zu erhalten.
Check: regelmäßiger Blick in den Rückspiegel (stimmt die Einstellung noch…)

Stress

Beruflichem Stress kann man wunderbar mit Bedächtigkeit entgegenwirken. Ganz im Sinne eines gemeinsamen (Prüfungs-)Taihai. Durch reduzierte Geschwindigkeit beim Gehen oder Autofahren (z.B. auf der Autobahn) verliert man kaum Zeit, doch der Stresslevel sinkt dramatisch.

Rückenmuskulatur

Das Spannen des Bogens sollte wesentlich mit Hilfe der Rückenmuskulatur passieren. Hier ist ein Tipp, wie man lernen kann seine eigene Rückenmuskulatur zu spüren und in Folge sie immer wieder zu aktivieren:

Setzt euch auf einen Sessel mit gerade und eher harter Rückenlehne. Drückt den Rücken gegen die Lehne und versucht nun die Schulterblätter nach unten und zur Wirbelsäule hin zu ziehen. Die Schulterblätter sollten dabei immer flach am Rücken aufliegen. Wenn man das ein paar Mal mit dem direkten Feedback der Rückenlehne gemacht hat, ist es auch ohne diese möglich.

Das ist übrigens auch eine sehr angenehme Übung bei langen sitzenden Tätigkeiten.

Eine weiterführende Übung ist aus der Rückenspannung heraus, eine horizontale Dehnung der Schultern zu versuchen. Das ist das, was in Kai/Nobiai passieren sollte.

erweiterte Kraftübungen am Bogen

Einige der Kraftübungen am Bogen lassen sich in Kiza ausführen. Ich kann das empfehlen. Es nimmt die Konzentration etwas von den Beinen/Füßen/Zehen weg und stärkt zusätzlich das Dozukuri, welches für die korrekte Ausführung von Ikassu notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

© 2021 Sankai Kyudojo . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.